Häkelzeit ist Entspannungszeit!

25. August 2021 | Handarbeiten
Wir alle kennen Mandalas in den verschiedensten Varianten: Als Mandala Tattoo, Mandala Vorlagen für Kinder und Erwachsene zum Ausdrucken und Ausmalen, oder als Mandalas im Garten gelegt aus Naturmaterialien. Aber hast du schon mal Mandalas gehäkelt? Genau, richtig gelesen: Nicht gemalt, sondern gehäkelt. Wir sind hellauf begeistert von diesem meditativen Handarbeitstrend. Eine Entspannungstechnik, wie sie besser nicht sein könnte. Denn das Häkeln von Mandalas macht nicht nur mit all seinen wunderschönen Farbkombinationen gute Laune, sondern sorgt für Gelassenheit, Achtsamkeit und schafft einen Moment der Ruhe. Das Beste: Mandalas lassen sich vielseitig dekorieren und bringen nicht nur deine vier Wände, sondern auch deinen Kleiderschrank zum Strahlen. Was du dafür brauchst, wie das Mandala häkeln funktioniert und welche Verwendungsmöglichkeiten es gibt – das alles verraten wir dir hier:

Woher kommt das Mandala?

Das Mandala, also ein geometrisch aufgebautes Schaubild, stammt ursprünglich aus dem Hinduismus und Buddhismus und hat sowohl eine magische als auch religiöse Bedeutung und zählt zu den hoch energetischen Symbolen. Woher stammt das Wort Mandala und was bedeutet Mandala? Das Wort Mandala stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit und bedeutet Kreis, auch Kreisbild oder kreisförmig.

Was braucht man zum Häkeln von Mandalas?

Alles, was du grundsätzlich für deine kunterbunten Mandalas benötigst, sind Garn, Wolle, Häkel- und Nähnadeln. Möchtest du dein Mandala als Traumfänger dekorieren? Dann benötigst du hierzu noch einen Bambusring. Wenn du dein Mandala als Sitzkissen verwenden möchtest, benötigst du zusätzlich ein Füllkissen. Natürlich kannst du auch Kleidungsstücke oder Accessoires wie Taschen oder Halstücher mit deinem gehäkelten Mandala schmücken, Ein kleiner, gehäkelter Aufnäher auf der Jeans- oder Strickjacke sieht besonders toll aus! 

Welche Wolle kann ich zum Häkeln von Mandala verwenden?

Wir lieben zum Häkeln unsere weichen Baumwollgarne Cotton Fun und Cotton Quick uni. Mit einer Nadelstärke von 3 bis 4 lassen sich unsere kunterbunten Wollknäuel optimal häkeln. Die Garne sind aus reiner Naturfaser sehr strapazierfähig. Für ein Mandala mit leichtem Glanz verwendest du am besten das Garn Cotton Quick uni. Für ein mattes Garn empfehlen wir dir das Universalgarn Cotton Fun.
Und dann kann’s auch schon losgehen: Schnapp dir deine liebsten Farben und eine Häkelnadel und suche dir ein gemütliches Plätzchen, an dem du ungestört dein Mandala häkeln kannst. Mit welcher Farbe soll es losgehen? Möchtest du in farbigen Abstufungen häkeln und dir dein individuelles Ombré-Mandala gestalten? Oder lieber einfarbig? Eine weitere Möglichkeit wäre ein Print-Garn, wobei der Farbverlauf oder die Musterung ganz einfach aus dem Knäuel kommt. Ohne komplizierte Farbwechsel. Dann können wir dir unsere Baumwollgarne Cotton Quick Batik und Cotton Quick print empfehlen.

Einen Tipp hätten wir noch: Auch Woll- und Garnreste kommen hier noch zu ihrer Glanzstunde. Los geht’s: Wollvorrat minimieren, gleichzeitig entspannen und auf ein farbenfrohes Unikat freuen.

Wie lang dauert es ein Mandala zu häkeln?

Falls du dich fragst, wie lange Mandala Häkeln dauert? Grundsätzlich haben wir ja alle Zeit der Welt. Denn schließlich soll das Häkeln von Mandalas ja entspannen, entschleunigen und Ruhe in dein Leben bringen. Die Dauer, die du vom Anfang bis zur Fertigstellung deines Häkelstücks brauchst, kommt auf deine Häkel-Geschwindigkeit und auf die Größe deines Mandalas an. Somit sind kleine Mandalas, die du beispielsweise als Untersetzer für Gläser verwenden kannst, schneller fertig als große Mandala Teppiche. Möchtest du eine Mandala Decke häkeln, dann brauchst du ebenfalls ein wenig länger. Aber das Schöne Beim Mandala Häkeln ist doch, dass man spontan entscheiden kann, wie weit man häkeln möchte.

Wo kann ich Mandalas als Deko einsetzen?

Die farbenfrohen Mandalas kannst du wunderbar in deinen Alltag integrieren. Ganz egal, ob als Deko-Element im Garten, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder auf dem Balkon oder zum Aufhübschen deiner Textilien wie Jacken und Taschen – dein Mandala hat unzählig viele Einsatzmöglichkeiten, die dich sicherlich glücklich machen werden:

Warum verbessern Mandalas als Traumfänger unseren Schlaf?

Beginnen wir doch gleich mal mit unserem traditionellen Traumfänger. Mandala Traumfänger häkeln – alles was du darüber wissen solltest:
Eingenäht in einen Bambusring wird dein gehäkeltes Mandala im Nu zu einem wunderschönen Dekoelement, das dein Zuhause in neuem Glanz erstrahlen lässt. Und wenn du möchtest, kannst du dein Unikat mit weiteren Materialien schmücken. Wir finden Federn – sowohl selbst gehäkelt als auch Bastelfedern – oder Pompons sehr schön, dir du unterhalb des Kreises befestigen kannst. Auch Satinbänder oder Lederschnüre geben deinem gehäkelten Mandala einen verträumtem Touch.

Und dein Traumfänger sieht nicht nur zauberhaft aus, er beschert dir zudem den besten Schlaf. Denn: Die runde Form des Traumfängers symbolisiert den Kreislauf des Lebens und soll das Gute anziehen. Die guten Träume sollen demnach durch das Netz gehen, die schlechten sollen vom Netz aufgehalten werden. Hört sich das nicht verlockend an?
Tipp: Falls du keinen Bambusring zur Hand hast, kannst du dein gehäkeltes Kunstwerk auch in einen Stickrahmen spannen. Dann bleibt dir sogar das Einnähen erspart!

Dekoideen für gehäkelte Mandalas

Falls du deine gehäkelten Mandalas im Esszimmer in Szene setzen willst, wir verraten dir unsere liebsten Verwendungsmöglichkeiten für deine vier Wände:
Die erste davon ist, dein Häkelkunstwerk als Mandala Tischdeko zu verwenden. Ein Traum für alle, die den Boho-Stil lieben. So kannst du dein gehäkeltes Mandala beispielsweise als kleinen Tischuntersetzer verwenden. Dekoriert mit einer schönen Blumenvase oder Windlicht kommt dein DIY-Mandala erst so richtig zu Geltung und sorgt für ein gemütliches Ambiente.

Auch als Platzsets eignen sich die Mandalas hervorragend. Eines ist gewiss: Deine Gäste werden Augen machen, wenn unter jedem Gedeck ein liebevoll gehäkeltes Mandala seinen Platz findet. Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Mandala Platzsets können einfarbig, bunt, gemustert oder mit Ombré-Effekt gehäkelt werden. Möchtest du lieber einheitliche Sets oder darf ein wenig Variation dabei sein? Wie wäre es denn damit, die Sets mit weiteren Materialien zu schmücken? Beispielsweise mit Holzperlen? Die Sets kannst du natürlich auch beliebig erweitern zum Beispiel mit passenden Serviettenringen. Du merkst es sicher schon - wir sprudeln nur so vor Inspirationen und Ideen. Und wir sind uns sicher, dass dein Esszimmer geschmückt mit deinen selbst gehäkelten Unikaten zum Highlight des Hauses wird.

Eine dritte Variante, die wunderbar im Esszimmer zum Einsatz kommen kann, sind Sitzkissen für deine Hocker und Stühle. Mit deinen gehäkelten Mandalas geht das ganz einfach: Denn du kannst im Nu entweder zwei deiner Unikate zusammennähen und mit einem runden Kissen füllen oder du schnappst dir ein rundes Stuhlkissen und peppst dieses auf der Oberseite mit deinem Häkelwerk auf, indem du es am Rand fixierst. Und schon ist es fertig, dein Mandala Kissen. Das ideale Upcycling, wenn du deinen (vielleicht schon in die Jahre gekommenen) Kissen neue Farbe verleihen möchtest.

Kann ich meine gehäkelten Mandalas auch modisch in Szene setzen?

Ja, ja und nochmal ja! Auf jeden Fall sogar! Gehäkelte Mandalas sehen nicht nur als Interieur Dekoration wundervoll aus, sondern eignen sich auch prima, um Farbe in deinen Kleiderschrank zu bringen. Solltest du eine Jeansjacke, Basttasche oder einen Jutebeutel zuhause haben – wunderbar! Denn auf diesen Textilien strahlen deine selbstgemachten Mandalas in all ihren Farben am schönsten. Auf der Jeansjacke lieben wir die gehäkelten Unikate entweder als großes Rückenmotiv oder als kleines Brustemblem, das wie eine Brosche aufgebracht werden kann. Du kannst das gehäkelte Kunstwerk entweder mit Sicherheitsnadeln fixieren oder mit Nadel und Faden einmal im Kreis an der äußersten Kante feststeppen.

Genau das gleiche Prinzip gilt bei den Taschen. Ganz egal, ob Basttasche, Strandkorb oder Jutebeutel – das farbenfrohe Mandala in deinen Lieblingsfarben bringt jedes noch so triste Modell zum Strahlen und macht gute Laune. Denn schöner kann doch ein Taschen-Unikat kaum sein, stimmt’s?

Was wir an dieser modischen Idee besonders toll finden: Dein Outfit wird in Windeseile farblich zum Hingucker und schenkt dir zu jeder Zeit einen Moment der Ruhe und Gelassenheit. Denn bei jedem Anblick bleibt die Welt um dich herum für einen Moment stehen – genauso wie beim Häkeln.

Mandala Topflappen häkeln

Natürlich kannst du deine gehäkelten Mandalas nicht nur optisch zur Deko verwenden, sondern auch praktisch, zum Beispiel in dem du dir neue Mandala-Topflappen häkelst. Gleichzeitig sind sie auch ein modisches Highlight in deiner Küche. Die Farben kannst du regelmäßig, je nach Jahreszeit wechseln. So macht das Kochen gleich noch mehr Freude. 

Welche Wirkung hat das Häkeln von Mandalas?

Den meditativen Effekt von Mandalas zum Ausmalen kennen wir alle. Mandalas unterstützen die Konzentration und Kreativität und fördern durch stilles Nachdenken die Achtsamkeit zu sich selbst. Und genau die gleiche Wirkung wirst du merken, wenn du dein Mandala häkelst.

Und seien wir mal ehrlich: Neben all der Hektik im Alltag ist ein Moment der Entspannung unerlässlich. Ein Moment, in dem du ganz bei dir sein kannst.

Warum schafft das Mandala Häkeln Ordnung im Kopf und Ruhe? Ganz einfach: Mandalas sind immer nach einem bestimmten Schema aufgebaut. Und mit dieser Kontinuität wird der Grundstein gelegt, um sich bestens konzentrieren und entspannen zu können. Das Häkeln von Mandalas ist also die ideale Beschäftigung gegen Stress.

Was kann ich in meinem Mandala häkeln? Welche Mandala-Muster gibt es?

Jedes Mandala beginnt mit einem Fadenring. Von dort aus geht es los. Masche für Masche, Runde für Runde. Immer weiter. Immer fort. Aus vielen kleinen Luftmaschen, festen Maschen, Stäbchen, Doppelstäbchen und Kettmaschen wird nach und nach aus den Garnen in deiner Lieblingsfarbe ein zauberhaftes Unikat. Ein strahlendes Kunstwerk. Und plötzlich hältst du auch schon dein fertiges Mandala in den Händen.
Lass dich von unserer Anleitung inspirieren. Die detaillierte Häkelanleitung mit Mandala Häkelschrift für unser farbenfrohes Mandala findest du auf hier zum kostenlosen Download. 

Fazit

Wer bis jetzt dachte, dass Mandalas für Kinder sind, wurde jetzt sicherlich eines Besseren belehrt. Denn ein Mandala für Erwachsene wirkt Wunder.
Das Häkeln von Mandalas macht glücklich, bringt Farbe in deinen Alltag und entspannt ungemein. Besser als alle Entspannungsübungen und ganz ohne Entspannungsmusik.
Und an alle, die sehr gerne häkeln lernen möchten: Selbstgemachte Mandalas sind das ideale Projekt für Anfänger*innen. Unbedingt ausprobieren!

Neu

Inhalt: 1 Stück

9,00 €*

Cotton Quick uni 100 % Baumwolle (mercerisiert, gasiert, gekämmt)

Inhalt: 50 Gramm (5,20 €* / 100 Gramm)

2,60 €*

Cotton Fun 100 % Baumwolle

Inhalt: 50 Gramm (4,50 €* / 100 Gramm)

2,25 €*

Cotton Quick uni 100 % Baumwolle (mercerisiert, gasiert, gekämmt)

Inhalt: 50 Gramm (5,20 €* / 100 Gramm)

2,60 €*

Handarbeiten

Recycling olé! Unser neues Garn aus recycelten Plastikflaschen

9. September 2021 | Handarbeiten
Second Life: Unser brandneues Garn aus alten Plastikflaschen. Recycelte Wolle - der Umwelt zuliebe. Jetzt mehr erfahren...

Häkelzeit ist Entspannungszeit!

25. August 2021 | Handarbeiten
Wir alle kennen Mandalas in den verschiedensten Varianten: Als Mandala Tattoo, Mandala Vorlagen für Kinder und Erwachsene zum Ausdrucken und Ausmalen. Aber hast du schon mal Mandalas gehäkelt?

Amigurumi-Ziegenbock Josef in Kooperation mit Frieda Wollknäuel

17. August 2021 | Handarbeiten
Exklusiv für Gründl: Häkel-Ziege Josef zum gratis Download in Kooperation mit Frieda Wollknäuel