Safari-Amigurumi: Dendennis Häkeltiere erobern Gründl

13. Oktober 2022 | Häkeln
Dennis van den Brink alias @dendennis ist Craft Designer und Grafikdesigner aus Amsterdam. Seit 2012 hat er das Häkeln für sich entdeckt und begeistert nun tausende Menschen mit seinen unverwechselbaren Tieren, Figuren und jede Menge weiteren kreativen Unikaten. Insgesamt 15 Handarbeitsbücher hat Dennis bereits veröffentlicht. Von humorvollen Amigurumi über verschmuste Kuscheltiere bis hin zu gestrickter Mode – seine Bücher sind genauso vielfältig wie seine Interessen.
Achtung, jetzt wird's wild: Neben all seinen liebevoll designten Figuren hat er nun fünf weitere zuckersüße Amigurumi zum Leben erweckt. Dürfen wir vorstellen? Hier sind sie, seine kuscheligen Tiere aus der Wildnis. Sind Elefant, Giraffe, Nashorn, Büffel und Antilope nicht goldig? Und das Allerbeste: Exklusiv bei Gründl gibt es nun die kostenlosen Häkelanleitungen seiner Safari-Kollektion zum Download. Worauf wartest du also noch? Sichere dir jetzt alle 5 gratis Designs von Dendennis, damit die wilde Gang auch schon bald bei dir einziehen und dein Zuhause mit einem Hauch afrikanischer Natur verzaubern kann.
Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, Dennis zu interviewen. Wie er zum Häkeln gekommen ist, was seine kreativen Abenteuer ausmachen, woher er die Inspiration für seine Safari-Tiere gefunden und welche Tipps er rund ums Häkeln hat, erfährst du alles in unserem Interview mit Dennis – wir haben für dich nachgefragt.

Du inspirierst mehr als 30.000 Follower:innen auf deinem Instagram-Account @dendennis. Was können deine Follower:innen von deinem Account erwarten?

Wenn ihr mich das so fragt, dann hört sich das ziemlich beeindruckend an, vielen Dank. Ich mag es, meine Follower:innen mit lustigen und einzigartigen Handarbeitsdesigns zu inspirieren. Hauptsächlich gehäkelt – und seit ein paar Jahren auch mit Strickmode.

Erzähl uns doch mal etwas über dich selbst – wer ist die Person hinter @dendennis?

Ich bin ein niederländischer, männlicher Häkler und Stricker mit einem Teilzeitjob als Grafikdesigner. Ich lebe in Amsterdam mit meiner Frau und meinem 6 Jahre alten Sohn. Zudem haben ich auch eine wunderschöne, erwachsene Tochter, die 23 Jahre alt ist.

Wie bist du zum Häkeln gekommen und was fasziniert dich am Häkeln?

Ab 2006 führte ich eine erfolgreiche Werbeagentur mit 6 Mitarbeiter:innen – wir hatten viele nationale und internationale Kund:innen. Aber jeder kreative Prozess fand hinter einem Computer statt und zum Entspannen habe ich ferngesehen. 2012 habe ich angefangen zu häkeln, weil ich gemerkt habe, dass das Entspannen vor dem Fernseher nicht für genug Entspannung sorgte. Überall, wo ich hinsah, waren Bildschirme: bei der Arbeit, zu Hause und sogar auf Reisen auf meinem Handy. Ich musste etwas in meinem Leben ändern und wollte wieder mit meinen Händen kreativ sein.

Auf deiner Website steht, dass du keine lustigen Muster / Anleitungen finden konntest, also hast du deine eigenen erstellt. Wie definierst du lustige Anleitungen?

Haha, das ist eine gute Frage. In der Zeit um 2012 / 2013 fand man nur Anleitungen von Bären oder Hasen und meistens für neugeborene Babys. Und ich wollte etwas mehr. Ich wollte mit meinen Designs Geschichten erzählen und sie zum Leben erwecken – genau wie bei Toy Story.

Wie gehst du beim Erstellen neuer Anleitungen vor? Was sind die einzelnen Schritte, an die du denken musst und wie lange dauert es, bis eine neue Anleitung fertig ist?

Normalerweise beginne ich mit meinem Skizzenbuch und denke mir lustige Namen oder Geschichten aus. Wenn meine Skizzen fertig sind, gehe ich zu meinem Garnlager und bestimme die richtigen Materialien und Farben. Dann häkle ich einfach los. Das einzige Problem ist, dass ich erst entscheiden kann, ob mein Design perfekt ist, wenn es fertig ist. Also wenn es ausgestopft ist usw. Und wenn ich nicht zufrieden bin, häkle ich einfach eine zweite Version. Es hängt von der Komplexität ab, wie lange es dauert. Manchmal kann ich nach mehreren Nächten fertig sein. Und manchmal braucht es 4 oder 5 Versuche und 2 oder 3 drei Wochen.

Woher nimmst du deine Inspiration?

Namen und Geschichten fallen mir während eines Spaziergangs in der Natur ein oder wenn ich in ein Museum oder Restaurant gehe und anderen Menschen zuhöre und sie beobachte. Ich sitze sehr gerne einfach auf einer Terrasse und sehe anderen Leuten beim Vorbeigehen zu.

Kannst du abschätzen, wie viele Amigurumi du wohl schon in deinem Leben gehäkelt hast?

Ich glaube, das müssten ungefähr 400 sein. Wow, das ist wirklich viel. Innerhalb von 10 Jahren sind das etwa 3 - 4 Amigurumi pro Monat.

Wie viel Zeit nimmt das Häkeln in deinem Alltag ein?

Das kommt darauf an. Ich glaube, ich häkle und / oder stricke 3 bis 4 Stunden am Tag. Auch das Schreiben der Anleitungen, Fotografieren und das Aktivsein in den sozialen Medien etc. nimmt ebenfalls viel Zeit in Anspruch.

Hast du ein Lieblings-Häkel-Zitat oder Lieblingsspruch?

Für mich ist das Häkeln wie Zen. Und selbst 15 Minuten Häkeln können den Rest des Tages zum Lächeln bringen.

Was ist dein ultimativer Häkeltipp?

Ich häkle immer einen dünnen Faden in die erste Masche, um meine Runden zu zählen. So verliere ich nie meine Maschenzahl.

Was war dein allererstes, gehäkeltes Stück?

Haha, das ist eine interessante Frage. Ich sage immer, dass es ein Hase war, den ich 2012 gehäkelt habe. Im Jahr 2010 habe ich auch schon versucht, eine Karotte zu häkeln – jedoch nie geschafft.

Was ist derzeit dein liebstes / bekanntestes Häkelprojekt? Wofür bist du bekannt?

Na ja, wenn es nach Likes und Reichweite in den sozialen Medien geht, ist es definitiv mein Riesen-Amigurumi. Dieser Beitrag ging viral. Aber ich denke, bekannt bin ich vor allem durch mein Mini-Ich. In all meinen Büchern gibt es eine Anleitung eines Amigurumi Dendennis, mit unterschiedlichen Outfits pro Buch.

Die Safari-Tiere hast du mit Gründl Cotton Quick uni gehäkelt. Wie würdest du dieses Baumwollgarn beschreiben?

Gründl Cotton Quick uni ist ein sehr schönes und einfach zu häkelndes Garn. Perfekt für Amigurumi.

Wie bist du auf die Safari-Tiere gekommen? Haben sie eine Bedeutung?

Südafrika ist mein Lieblingsland. Schon 4 mal war ich jetzt bereits dort. Ich liebe es, mit meiner Familie zu reisen – wir lieben die Nationalparks dort sehr.

Du hast bereits 13 Bücher veröffentlicht, was ist dein USP – was machen sie einzigartig?

Nun, jetzt steht der Zähler schon auf 15! Vier Strickbücher zusammen mit Mr. Knitbear aus Belgien und elf Häkelbücher. Leider wurden nur drei davon auf deutsch übersetzt. Es ist schwer zu sagen, was wohl mein USP ist. Was mich einzigartig macht ist – denke ich – dass ich mich selbst immer wieder mit verschiedenen Formen und Stilen herausfordere. Dass es nicht nur einen einzigen Korpus in 20 verschiedenen Varianten gibt. Und ich versuche, einen Humor in jedem Charakter zu finden.

Achtung Gründl-Community: Dennis hat auch drei deutsche Bücher veröffentlicht. Was können wir darin erwarten?

Diese Bücher handeln von meinem Amigurumi Dendennis, der pro Buch ein Abenteuer erlebt. Und in jedem Buch kommt er mit anderen Freunden in Kontakt. Es macht wirklich Spaß, durch diese Bücher zu blättern.

Wie fühlst du dich, wenn du deine eigenen Bücher in den Händen hältst?

Es zaubert mir jedes Mal aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht, all die harte Arbeit nach all diesen Monaten zu sehen. Und fast immer folgen viele Events, Signierstunden etc. Das macht mir wirklich viel Spaß.

Als begeisterungsfähiger und vielseitiger Mensch bist du immer auf der Suche nach neuen Techniken. Neben Häkel- und Strickanleitungen hast du nun auch Papierkunst auf den Markt gebracht. Gibt es schon neue Versionen? Worauf dürfen wir uns freuen?

Ich suche gerne nach Techniken, die sich leicht mit anderen kombinieren lassen. Vor kurzem habe ich die Marke Cricut entdeckt. Und ich liebe einfach all die Möglichkeiten, die sie bietet – von der Herstellung von T-Shirts und Aufklebern bis hin zur Herstellung von Karten und Dekorationen. Ich hoffe, ich finde mehr Zeit, um alle Möglichkeiten zu erkunden.

Häkeln, Stricken, Papierkunst. Mit welchen Techniken arbeitest du derzeit?

Im Moment konzentriere ich mich hauptsächlich auf das Häkeln und Stricken. Und ich hoffe, dass ich bald anfangen kann, mehr zu zeichnen.

Wo können wir mehr Anleitungen von dir finden?

Ich hoffe, ich finde mehr Zeit, um an meinen Etsy- und Ravelry-Accounts zu arbeiten und viel mehr einzelne PDF-Muster meiner Designs in weiteren Sprachen hinzuzufügen.

Du hast das Häkeln als Hobby zum Entspannen angefangen. Heute haben Sie daraus ein erfolgreiches Unternehmen gemacht. Kannst du dich damit noch entspannen?

Hahaha, das ist die große Frage, nicht wahr? Und ja … es hilft mir immer noch, mich zu entspannen. Nicht immer, aber die meiste Zeit tut es das.

Möchtest du den Leser:innen noch etwas mitteilen?

Keep on crafting!

Vielen Dank für das inspirierende Interview!

Vielen herzlichen Dank, lieber Dennis, für diesen tollen Einblick in deinen kreativen Alltag. Und ein riesen Dankeschön für deine wundervollen Häkelanleitungen. Wir freuen uns schon sehr auf weitere kreative handgemachte Abenteuer von dir.
Wir können es kaum erwarten, deine Safari-Tiere in vielfacher Ausführung gehäkelt von der Gründl-Community zu entdecken. Ein Stückchen Afrika und Safari für jedes Zuhause.

Handarbeiten

Banner zur nachhaltigen Wolle

Nachhaltig stricken und häkeln - Alles rund um Gründl Green Line

29. August 2022 | Handarbeiten
Nachhaltig stricken und häkeln - Alles rund um Gründl Green Line
türkises und mintfarbenes Sitzkissen

Accessoires für deine Grillparty!

22. Juli 2022 | Handarbeiten
Sommerzeit ist Grillzeit – entdecke unsere schönsten DIY Accessoires für Grillpartys
Hand mit Bommel und Schere

Alles rund um Pompons

18. Juli 2022 | Handarbeiten
Alles rund um Pompons – DIY Projekte mit Bommel